Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 
placeholder

Verbindliche Regeln für den Aufenthalt auf dem Campus und in den Außenstellen

  • Es gilt eine grundsätzliche Maskenpflicht auf dem Campus der Universität Bayreuth und ihren Außenstellen. Die Maskenpflicht gilt auch während des Aufenthalts an einem festen (Arbeits-)Platz. Ausgenommen sind Personen, die sich alleine in einem Raum aufhalten oder die allein im Freien unterwegs (d.h. in Bewegung) sind. Dies gilt sowohl für Universitätsangehörige als auch für externe Besucher. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind ausschließlich Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können. Dies ist durch ein ärztliches Attest nachzuweisen, das immer bei sich zu tragen ist. Weitere arbeitsschutzrechtliche Regelungen (z.B. in Laboren) bleiben hiervon unberührt.
     
  • Halten Sie wo immer möglich den empfohlenen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein.
     
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände. Seife, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel (als flankierende Maßnahme) werden in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt.
     
  • Husten und niesen Sie nur in die Armbeuge.
     
  • Verzichten Sie auf Körperkontakt und das gemeinsame Benutzen von Gegenständen.
     
  • Verzichten Sie soweit möglich auf die Nutzung der Fahrstühle. Sofern Sie aus gesundheitlichen Gründen auf den Fahrstuhl angewiesen sind, nutzen Sie ihn als Einzelperson.
     
  • Achten Sie mit auf das Durchlüften aller von Ihnen genutzten Räume, die nicht über ein technisches Lüftungssystem verfügen. Die Lüftung soll alle 45 Minuten für ca. 5 Minuten wiederholt werden. Eine Lüftung durch Kippstellung der Fenster ist unzureichend. In Besprechungsräumen wird von einer dichteren Belegung ausgegangen, so dass eine Wiederholung nach 20 Minuten erfolgen soll.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrer Pflicht zur aktiven Mitwirkung an der Kontaktdatenerfassung nachkommen können. Die Kontaktdatenerfassung ist notwendige Voraussetzung zur Teilnahme an Lehr-, Prüfungs- und sonstigen Präsenzveranstaltungen, der Nutzung von Lernräumen, der Reservierung von Sportgeräten und den Essplätzen in den Verpflegungseinrichtungen des Studentenwerks Oberfranken. Nähere Informationen zur Kontaktdatenerfassung entnehmen Sie dem Corona“-Handbuch unter 3.2.1.

  • Kommen Sie nach Möglichkeit nicht ungetestet auf den Campus, wenn Sie wissentlich Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten oder zu einer durch das Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I eingestuften Person hatten.

  • Kommen Sie nicht auf den Campus, wenn Sie selbst Symptome zeigen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, wie etwa Atemwegssymptome (z.B. Atembeschwerden, Kurzatmigkeit, Husten), unspezifische Allgemeinsymptome (z.B. Fieber, Kopf-, Glieder-, Halsschmerzen, Durchfall), Geruchs- oder Geschmacksstörungen, es sei denn, Sie können auf Verlangen einen negativen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen. Ein sogenannter Antikörpertest ist nicht ausreichend.

  • Kommen Sie nicht an den Campus, wenn Sie zu einer häuslichen Quarantäne verpflichtet sind.

  • Nachweislich an Corona erkrankte Beschäftigte melden sich unverzüglich bei ihren Vorgesetzten und bei der Personalabteilung per Mail über gesundheit@uni-bayreuth.de oder telefonisch unter: 0921/ 55-5222.

  • Nachweislich an Corona erkrankte Studierende melden sich unverzüglich per Mail über StudiCare@uni-bayreuth.de oder telefonisch unter 0921/ 55-5238.

  • Wenn Sie durch andere Mitglieder der Universitätsfamilie oder Beschäftigte des Sicherheitsdienstes der Universität Bayreuth auf ein Fehlverhalten hingewiesen werden, passen Sie Ihr Verhalten umgehend den hier geschilderten Verhaltensregeln an.

  • Sofern Sie schwanger sind oder sich aus sonstigen Gründen zu einer Gruppe mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer möglichen Infektion zählen, bitten wir Sie, eigenverantwortlich und in Absprache mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin zusätzliche Maßnahmen zum Eigenschutz zu treffen.

Studierende, die unsicher sind, ob sie unter den geschilderten Voraussetzungen am Präsenzbetrieb teilnehmen können, wenden sich bitte an ihre/n zuständige/n Studiengangsverantwortliche/n.

Beschäftige wenden sich bitte an ihre/n Vorgesetzen.