Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 125/2020 vom 17.09.2020

BayWa Stiftung ermöglicht 20 neue Deutschlandstipendien an der Universität Bayreuth

Zum Wintersemester 2020/2021 wird es neben den bereits existierenden 36 Deutschlandstipendien 20 weitere an der Universität Bayreuth geben: Die BayWa Stiftung unterstützt 20 Stipendiaten speziell in den Bereichen Ernährung und erneuerbare Energien im Rahmen eines Deutschlandstipendiums.

placeholder

Einige der neuen Deutschlandstipendiaten, die von der BayWa Stiftung unterstützt werden: (o.v.l.) Hannah Hübner: Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften; Michelle Reimann: Informatik; Sophie Arzberger: Geoökologie – Umweltwissenschaften; (M. v.l.) Patricia Kappler: Environmental Chemistry; Sandra Strozniak: Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften; Maria John: Biotechnologie und Chemische Verfahrenstechnik; (u.v.l.) Jonas Schwan: Polymer Science; Lu Qi: Interkulturelle Germanistik; Leah Sieder: Informatik

Das Deutschlandstipendium fördert seit dem Sommersemester 2011 Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sie erhalten 300,- Euro monatlich – die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Stiftern. Ein solcher Stifter ist jetzt die BayWa Stiftung mit Sitz in München. „Wir wollen junge Menschen nach besten Kräften unterstützen – denn sie gestalten unsere Zukunft“, erklärt Maria Thon, Geschäftsführerin der BayWa Stiftung das Engagement an der Universität Bayreuth. „Durch das Stipendium können sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten stärker auf ihr Studium konzentrieren und sich Zeit für soziales Engagement nehmen. So ist es möglich, verantwortungsbewusste und engagierte junge Menschen für unsere Gesellschaft zu fördern. Mit der Vergabe von 20 Stipendien an die Bayreuther Studierenden ist die BayWa Stiftung der größte Deutschlandstipendiengeber an der Universität Bayreuth. Insgesamt vergibt die Bildungsstiftung 220 Stipendien im Jahr. Aufgabe der Stiftung ist die Förderung von Bildungsprojekten in den Bereichen gesunde Ernährung und erneuerbare Energien“, sagt Maria Thon.

Die Auswahl der Stipendiaten und Abwicklung der Stipendien liegt bei der Universität Bayreuth. „Wichtig ist uns dabei auch das gesellschaftliche Engagement unserer mittlerweile fast 240 aktuellen und ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. Die Stipendiaten betreuen und unterrichten jüngere Semester, nehmen an anspruchsvollen internationalen Wettbewerben für Studierende teil oder arbeiten als wissenschaftliche Hilfskräfte. Außerhalb der Universität organisieren sie z.B. Jugendfreizeiten für Kirche und Pfadfinder, leiten einen Posaunenchor oder unterrichten Mütter von Migrationskindern in Deutsch. „Dem spannenden Spektrum ihrer Fachdisziplinen entsprechend, verfolgen alle ganz unterschiedliche Ziele, denen sie mit Hilfe des Deutschlandstipendiums einen wichtigen Schritt näher kommen. Ohne großzügige Unterstützung wie die der BayWa Stiftung wäre das nicht möglich“, sagt Leible anerkennend und fügt an: „Wir wünschen uns, dass dieses Engagement Vorbild ist für weitere Unternehmen und Organisationen, sich mit Deutschlandstipendien an der Universität Bayreuth zu engagieren.“

Wer kann sich bewerben? 

Bewerben können sich Studierende, die zum Zeitpunkt der Stipendienauszahlung an der Universität Bayreuth immatrikuliert sind. Damit können sich also auch Abiturientinnen und Abiturienten sowie angehende Masterstudierende anderer Hochschulen bewerben. Neben den bisher erbrachten Leistungen werden insbesondere der bisherige persönliche Werdegang, soziale und familiäre Umstände, gesellschaftliches Engagement sowie Auszeichnungen berücksichtigt.

Wie und wie lange wird gefördert? 

Die Förderung wird in der Regel für zwei Semester bewilligt und kann im Rahmen der Regelstudienzeit verlängert werden (für die Verlängerung ist eine erneute Bewerbung erforderlich). Die Stipendien werden als Zuschuss gewährt, der nicht zurückbezahlt werden muss. Voraussetzung für eine Förderung ist die Immatrikulation in einem Studiengang an der Universität Bayreuth. Das Stipendium ist einkommensunabhängig und mit der Förderung durch das BAföG kombinierbar. Die Stipendien werden je nach Fachbereich in unterschiedlicher Anzahl vergeben.

Kontakt

placeholder

Claas HinrichsLeitung Stabsstelle KarriereService und Unternehmenskontakte

Telefon: +49 (0)921 / 55-4660
E-Mail: claas.hinrichs@uni-bayreuth.de
Fax: +49 (0)921 / 5584-4660
Büro: Zimmer 1.2.12, Haus 1, Zapf-Gebäude
Nürnberger Straße 38, 95448 Bayreuth

placeholder

Anja-Maria Meister

Pressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de

Zentrale Universitätsverwaltung – ZUV
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth