Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 094/2021 vom 12. Juli 2021

Bezirkstagspräsident Henry Schramm bei der Life Science-Fakultät der Universität Bayreuth in Kulmbach

Oberfrankens Bezirkstagspräsident Henry Schramm hat in der vergangenen Woche ein Leuchtturmprojekt der bayerischen Wissenschaftslandschaft am Campus in Kulmbach besucht: die Fakultät VII für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit der Universität Bayreuth. Gründungsdekan Prof. Dr. Stephan Clemens berichtete Henry Schramm von den Forschungs- und Studienschwerpunkten und den Fortschritten der Neugründung.

placeholder

Im Bild v.l. Kai Purnhagen, Susanne Baldermann, Henry Schramm, Stephan Clemens, Tina Bartelmeß und Christian Fikar.

Zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zählen die nachhaltige Produktion und Distribution möglichst hochwertiger, gesunder Nahrungsmittel und die effektive Prävention von Krankheiten. „Beide Herausforderungen sind eng miteinander verbunden, und wir können nur durch interdisziplinäre Wissenschaft zu ihrer Bewältigung beitragen“, erläuterte Gründungsdekan Prof. Dr. Stephan Clemens dem Bezirkstagspräsidenten Henry Schramm den Ansatz der neuen Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit am Campus in Kulmbach. „Wir wollen deshalb ökonomische, soziologische, juristische und psychologische Perspektiven in den Forschungsfeldern Verhaltenswissenschaften, Public Health sowie Nahrungsmittelqualität und -sicherheit in einem ganzheitlichen Ansatz mit den naturwissenschaftlichen Forschungsfeldern, wie etwa den kausalen Beziehungen von Ernährung und Gesundheit oder der Biochemie und Genetik von Nutzpflanzen, verzahnen.“

Um sich vor Ort einen Eindruck von den Fortschritten der neuen Fakultät zu machen, besuchte Schramm auf Einladung der Universität Bayreuth in der vergangenen Woche den Campus in Kulmbach. Er betonte dabei die Zukunftsträchtigkeit des Forschungsbereichs der Fakultät für Lebenswissenschaften und freute sich über deren „Strahlkraft in die ganze Region“. Clemens berichtete Schramm über die positive personelle Entwicklung der interdisziplinären Fakultät, die neuesten Aktivitäten im Bereich Forschung und den großen Zuspruch unter den Bewerberinnen und Bewerbern aus Deutschland und der ganzen Welt. „Ich freue mich riesig über die Entwicklung der Fakultät VII. Ich werde den Campus in Kulmbach immer positiv begleiten und unterstützen, egal in welcher Position – das ist mir eine Herzensangelegenheit“, so der Bezirkstagspräsident.

Es gab aber nicht nur Positives zu berichten. So sei immer noch nicht 100%ig geklärt, wo die neuen Studierenden im kommenden Wintersemester unterrichtet werden können, denn die benötigten Übergangsräumlichkeiten werden nicht mit der gleichen Geschwindigkeit fertig wie die Fakultät wächst. Es ist nach wie vor großes Improvisationsgeschick gefragt. Auch der Kulmbacher Bahnhof war ein Thema beim Besuch. Die fehlende Barrierefreiheit bereitet den Fakultätsverantwortlichen immer wieder Kopfzerbrechen. „Für einen Studienstandort ist es unerlässlich, einen barrierefreien Bahnhof vorweisen zu können. Viele Studierende werden mit dem Zug ankommen. Ein fehlender barrierefreier Zugang ist deshalb ein großes Problem“, so Prof. Dr. Christian Fikar, Professor für Food Supply Chain Management. „Unsere Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner hat sich hier bereits mit eingeschaltet und versichert, dass dieses Problem bald keines mehr sein wird“, entgegnete Schramm zuversichtlich.

Der Besuch wurde auch genutzt, um die bisher berufenen Professorinnen und Professoren vorzustellen und die im fritz Einkaufscenter geplanten Labore zu besichtigen. Bald kann es hier losgehen mit naturwissenschaftlicher Lehre und Forschung. So wird der Campus in Kulmbach Stück für Stück weiter vorangebracht. Bald kann dann hoffentlich auch die Errichtung der ersten eigenen Gebäude geplant werden.

Bezirkstagspräsident Henry Schramm

…begleitete von 2006 bis 2020 das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Kulmbach und gilt als Motor für die Etablierung der Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit am Campus in Kulmbach. Von 2003 bis 2007 war Schramm Mitglied des Bayerischen Landtags. Seit 2008 ist Schramm Mitglied des Bezirkstags Oberfranken und seit 2018 dessen Präsident. Der Bezirkstagspräsident führt den Vorsitz im Bezirkstag, im Bezirksausschuss und im Ausschuss für Soziales. Er ist Leiter der Bezirksverwaltung und vertritt den Bezirk nach außen. Für die Wahlperiode 2018 bis 2023 wurde Henry Schramm (CSU) zum Präsidenten gewählt.

Kontakt

placeholder

Prof. Dr. Stephan ClemensGründungsdekan Fakultät VII für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit

Tel.: +49 (0)9221 / 40 71000 oder +49 (0)921 / 55-2630
E-Mail: stephan.clemens@uni-bayreuth.de, fakultaet7@uni-bayreuth.de, fqs@uni-bayreuth.de (bei Fragen zu Food Quality and Safety (M.Sc.))

Universität Bayreuth
Fritz-Hornschuch-Straße 13, 95326 Kulmbach

placeholder

Dr. Susanne StrebinKoordination

Tel.: +49 (0)9221 / 4071-004
E-Mail: susanne.strebin@uni-bayreuth.de

Fritz-Hornschuch-Str. 13, 95326 Kulmbach
placeholder

Brigitte KohlbergStellv. Pressesprecherin, Hochschulkommunikation

Tel.: +49 (0)921 / 55-5357
E-Mail: brigitte.kohlberg@uni-bayreuth.de,
pressestelle@uni-bayreuth.de

Büro: Zimmer Nr. 3.11, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV)
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth