Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 136/2020 vom 05.10.2020

Universität Bayreuth und Universität Ohio bieten Doppelabschluss in Sportmanagement an

Jetzt können sich Sportökonom*innen an der Universität Bayreuth wieder für den Doppelabschluss mit dem College of Business der Universität Ohio bewerben. Seit drei Jahren bieten die beiden auf dem Feld der Sportökonomie weltweit renommierten Institutionen einen Doppelabschluss an, der die Berufsaussichten junger Absolvent*innen deutlich steigert. In nur vier Jahren können die Studierenden die Bachelor-Abschlüsse beider Universitäten erwerben. An beiden Orten sammeln sie internationale, interdisziplinäre Erfahrung und besuchen Lehrveranstaltungen zu Betriebswirtschaftslehre, Sportmanagement und Recht. Die ersten Teilnehmer*innen steuern jetzt auf ihren Abschluss zu.

placeholder

Lisa Bäumler und Flo Jeschenko, Studierende der UBT und der OU, vor dem Convocation Center zusammen mit „Rufus“, dem Maskottchen der OU-Footballmannschaft.

„Die Ohio University gilt auf dem Feld des Sportmanagements als die Top-Universität in den USA, und die Universität Bayreuth gilt in Europa als Pionier auf diesem Gebiet", sagt Prof. Dr. Herbert Woratschek, Programmkoordinator und Lehrstuhlinhaber für Marketing & Dienstleistungsmanagement an der Universität Bayreuth (UBT). „Der Mehrwert für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen besteht darin, eine internationale Spitzenausbildung mit Erfahrungen in den sich stark unterscheidenden Sportsystemen in unterschiedlichen kulturellen Settings zu bekommen. Damit sind ihre beruflichen Chancen herausragend." Dr. B. David Ridpath, Programmdirektor und außerordentlicher Professor für Sportmanagement am College of Business der Ohio University (OU) und regelmäßiger Gastdozent an der UBT, ergänzt: „Dies ist der Höhepunkt jahrelanger Planungen, zwei der weltweit führenden Sportmanagementprogramme mit einem gemeinsamen Lehrplan und erfahrungsorientierten Lernfokus zu kombinieren, der den Studierenden beider Universitäten einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil auf dem ständig wachsenden globalen Sportmarkt verschaffen wird."

Das Curriculum des Programms konzentriert sich auf praktische Anwendungen und aktuelle Herausforderungen im Sportmanagement. Am Ende stehen ein Bachelor of Sport Management der OU und ein Bachelor of Science in Sportökonomie der UBT. Die Dozenten der OU und der UBT helfen den Studierenden bei der Suche nach Praktika in professionellen Sportorganisationen. Insbesondere die UBT verfügt über ein starkes regionales und nationales Netzwerk mit den führenden deutschen Sportartikelherstellern und Sportorganisationen. Durch die Kursarbeit des Programms, Praktika und Projekte knüpfen die Studierenden Verbindungen zu Praktiker*innen, Expert*innen und Forscher*innen der globalen Sportindustrie. Dieses Netzwerk verschafft den Studierenden Vorteile bei der Jobsuche im In- und Ausland, u.a. in den Bereichen Sportinformation, Marketing und Promotion, Event- Management, Ticketing und Business Operations sowie Sportartikelherstellung. „Studierende des Sportmanagement Double Degrees haben die Möglichkeit, auf das breite Netzwerk des Alumnivereins der Bayreuther Sportökonomie zurückzugreifen und dabei ihr persönliches und professionelles Netzwerk auch um eine internationale Komponente zu erweitern“, sagt Prof. Dr. Tim Ströbel, Professor für Marketing & Sportmanagement an der UBT.

placeholder

Lisa Bäumler und Flo Jeschenko gehören zu den ersten Teilnehmer*innen des Programms und beendet es im Sommer 2021.

Während des Programms werden die Studierenden abwechselnd an ihrer Heimatinstitution und an der Partneruni studieren. Im dritten Jahr des Programms sind alle Teilnehmer*innen an der UBT, im vierten an der OU. Diese Form des Austauschs ermöglicht es den Studierenden auch persönlich zusammenzuarbeiten. Potenzielle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewerben sich direkt an ihrer Heimatuniversität und müssen dort bereits im entsprechenden Studiengang eingeschrieben sein. Sie müssen überdurchschnittliche Qualifikationen nachweisen und vor allem Interesse an interkultureller und internationaler Zusammenarbeit haben.

Über den Bachelor of Science in Sportökonomie der Universität Bayreuth

Der Studiengang Sportökonomie der Universität Bayreuth war bei seiner Einführung 1985 ein Pionier in Deutschland und geht bis heute immer wieder neue Wege. Das Programm zeichnet sich durch seinen interdisziplinären und internationalen Ansatz, die einzigartige Verbindung von Tradition und Innovation sowie durch einen starken Kooperations- und Vernetzungsansatz aus, der unter den Alumni tief verwurzelt ist. Die Universität Bayreuth verfügt über das stärkste und größte Alumni-Netzwerk für Sportmanagement in Europa. Es bietet engen Kontakt zu Akteuren, die in den verschiedensten Bereichen der Geschäftswelt tätig sind. Dies stellt sicher, dass die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Sportökonomie für den internationalen Arbeitsmarkt gut positioniert sind.

Über den Bachelor of Sportmanagement der Ohio University

Die Universität von Ohio ist seit 1966 führend in der Sportmanagementausbildung. Das College of Business der OU wird durchweg zu den besten Wirtschaftsschulen des Landes gezählt. Das Sportmanagement-Studienprogramm des Colleges bietet den Studierenden die akademische Vorbereitung und praktische Ausbildung, die für den Erfolg in der Sportindustrie erforderlich sind. Durch Kursarbeit, Praktika, Stellenangebote und internationale Erfahrungen werden die Absolventen in die Lage versetzt, einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund in einer Reihe von Sportberufen anzuwenden. Das Sportmanagementprogramm ist von der Commission on Sport Management Accreditation (COSMA) akkreditiert, einem spezialisierten Akkreditierungsgremium, das hervorragende Leistungen in der Sportmanagementausbildung in Hochschulen auf Abitur- und Graduiertenebene fördert und anerkennt. Weitere Informationen über das Bachelor-Studienprogramm für Sportmanagement der OU: https://business.ohio.edu/sport-management.

Kontakt

placeholder

Prof. Dr. Herbert WoratschekLehrstuhl für Marketing & Dienstleistungsmanagement

Tel.: +49 (0)921 / 55-3497
E-Mail: h.woratschek@uni-bayreuth.de
Fax: +49 (0)921 / 55-3496

Gebäude Sport, Raum 1.09
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth

Prof. Dr. Tim StröbelProfessur für Marketing & Sportmanagement

Universität Bayreuth
Tel.: +49 (0) 921 / 55-3497
Mail: tim.stroebel@uni-bayreuth.de

placeholder

Anja-Maria Meister

Pressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de

Zentrale Universitätsverwaltung – ZUV
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth