Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 

Universität Bayreuth, Medienmitteilung Nr. 034/2021 vom 22.03.2021

„Initiative Digitale Bildung“ der Bundeskanzlerin: Digitalstaatsministerin Dorothee Bär lädt zur Diskussionsveranstaltung an die Universität Bayreuth

Im Rahmen der „Initiative Digitale Bildung“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel widmet sich Dorothee Bär, MdB, Staatsministerin für Digitales im Kanzleramt, auch der universitären Lehrer(aus)bildung. Hochkarätige Gesprächspartner*innen, Expert*innen und Praktiker*innen beleuchten im Rahmen einer Podiumsdiskussion an der Universität Bayreuth aktuelle Tendenzen und Fragestellungen in der Aus-, Fort und Weiterbildung von Lehrer*innen. Ausgestrahlt wird die Sendung am 26. März 2021 auf www.bundesregierung.de.

placeholder

Welche Rollen haben Lehrkräfte in der Zukunft? Das beleuchtet eine Diskussionsveranstaltung an der Universität Bayreuth im Rahmen der „Initiative Digitale Bildung“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Corona-Pandemie hat Defizite im Schulsystem offengelegt, aber gleichzeitig einen wahren Digitalisierungsschub an den Schulen ausgelöst. Was vor einem Jahr noch undenkbar schien, ist heute vielerorts Normalität: Unterricht über Videokonferenz, Referate als vertonte Präsentationsfolien, Sportunterricht mit Fitness-App. Was davon bleibt erhalten, wenn die Schulen wieder zum Präsenzunterricht zurückkehren können? Was wäre wünschenswert? Das möchten Dorothee Bär, MdB, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, und Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible an der Universität Bayreuth diskutieren. Dort schließen jährlich fast 250 angehende Lehrer*innen ihr Studium ab. Im Mittelpunkt steht daher die Frage, welche Fähigkeiten Lehrer*innen heute brauchen. Die Veranstaltung soll beleuchten, was eine Universität in der Lehrkräfteausbildung vermitteln kann und denjenigen, die schon im Schuldienst sind, als Fortbildung anbieten sollte, um den Herausforderungen der heutigen Zeit zu begegnen. Ein kurzer Blick ins Ausland – genauer Australien – soll verdeutlichen, welche Inhalte und Fähigkeiten Lehrer*innen dort vermittelt werden. „Wir vertrauen unseren Lehrerinnen und Lehrern das wertvollste an, das wir haben - unsere Kinder. Wir müssen angehenden Lehrkräften daher die Werkzeuge an die Hand geben, die sie benötigen, um die Jugend für die Zukunft von morgen vorbereiten zu können. Lehrerinnen und Lehrer verdienen für diese wichtige Aufgabe höchste Wertschätzung - und das nicht erst seit letztem Jahr,“ so Staatsministerin Dorothee Bär.

Als Gäste begrüßen Staatsministerin Bär und Universitätspräsident Stefan Leible:

  • Janina Kugel, Aufsichtsrätin, Senior Advisor und ehemalige Personalvorständin von Siemens
  • MdB Tankred Schipanski, digitalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender des Realschullehrerverbands
  • Moritz Meusel, Landeskoordinator des bayerischen Landesschülersprecherrats
  • OStDin Elisabeth Götz, Schulleiterin des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums Bayreuth
  • Celine Zander, Lehramtsstudentin
  • Dr. Matthias Ehmann, Sprecher des Digitalen Lern-Lehr-Labors an der Universität Bayreuth

Die Diskussion dreht sich um die Fragen: Was erwarten Schüler*innen und was Lehrer*innen? Brauchen wir im Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts und beim Remote-Unterricht eine neue Didaktik? Wie finden sich Lehrkräfte im (Über)Angebot der digitalen Angebote zurecht? Welche Guidelines brauchen sie? Sind Lehrkräfte künftig Coaches oder Dozent*innen, Projektmanager*innen oder Prüfer*innen, Personen, die Lehrpläne abarbeiten, oder kreative Innovator*innen? Und wer stößt diese tiefgreifenden Veränderungen an?

Die Sendung ist ab Freitag, 26. März 2021 hier zur sehen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-digitalisierung/digitale-bildung-aufklaerung/diskussionsveranstaltung-der-uni-bayreuth.

Weiterführende Links

Die digitale Bildung soll in Deutschland weiter vorangebracht werden, deshalb haben Bundeskanzlerin Merkel und Bundesbildungsministerin Karliczek die „Initiative Digitale Bildung" ins Leben gerufen. Mehr dazu hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/initiative-digitale-bildung-1860444

Das „Kompetenzzentrum für digitales Lehren und Lernen (DigiLLab)“ ist eine Einheit des Zentrums für Lehrer*innenbildung. Hier wird der Aufbau medienbezogener Kompetenzen für das digitale Lehren und Lernen in allen Fächern der Lehrerbildung realisiert – für Studierende und bereits in Schuldienst befindliche Lehrer*innen: https://digillab.uni-bayreuth.de/

Die Universität Bayreuth bietet diverse Lehramts- und lehramtsbezogene Studiengänge an: z.B. Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Geographie, Geschichte, Informatik, Mathematik, Metalltechnik, Physik, Sportwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Allgemeine Pädagogik, Psychologie, Schulpädagogik. Mehr dazu: https://www.uni-bayreuth.de/de/studium/lehramtsstudium/index.php

Kontakt

placeholder

Anja-Maria Meister

Pressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de