Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 175/2020 vom 11.12.2020

„WirtschaftsWoche“-Ranking 2020: Forscher*innen der Universität Bayreuth unter den besten fünf und zehn Prozent

„Wer sind die forschungsstärksten Hochschulen in der Betriebswirtschaftslehre?“, hat die Wirtschaftswoche gefragt und eine Forscherin und zwei Forscher der Universität Bayreuth auf die Liste der Top 100 gesetzt. Das bestätigt den Anspruch der Universität Bayreuth, auf dem Feld der BWL führend zu sein.

v.l.: Prof. Dr. Ricarda B. Bouncken, Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation, Prof. Dr. Maximilian Röglinger, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement und Prof. Dr. Matthias Baum, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre XVI – Entrepreneurship und digitale Geschäftsmodelle

Die WirtschaftsWoche (WiWo) untersucht regelmäßig, wer im deutschsprachigen Raum die Betriebswirtschaftslehre dominiert. Die im aktuellen Heft nachzulesende exklusive Auswertung identifiziert „die aktuell forschungsstärksten Wissenschaftler*innen, die BWL-Professor*innen mit dem beeindruckendsten Lebenswerk und die Jungstars der Zunft“, wie die WiWo-Redaktion schreibt.

Prof. Dr. Ricarda Bouncken, Inhaberin des Lehrstuhls für Strategisches Management und Organisation, wird im großen Lebenswerk-Ranking (Gesamtbewertung aller bisherigen Veröffentlichungen) auf Rang 78 geführt. Bemerkenswert: Unter den ersten 100 Personen werden in dieser Liste nur zwei Frauen genannt, Ricarda Bouncken ist eine von ihnen. Sie gehört laut WiWo auch zu den Top 100 Forscher*innen in der BWL aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie wird auf dieser Liste auf Platz 33 genannt (zuletzt Rang 50) und gehört damit zu den Top fünf Prozent aller Wirtschaftswissenschaftler*innen, die in der zugrundeliegenden Datenbank versammelt sind.

Neu in dieser Liste ist Prof. Dr. Maximilian Röglinger, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement (Bildmitte), auf Platz 78. Auch er gehört zu den insgesamt Top fünf Prozent. Zuletzt war Röglinger schon auf der WiWo-Liste der „Jungen Wilden“, der Liste der forschungsstärksten Betriebswirt*innen unter 40 Jahren. Auf dieser ist er parallel auch heuer auf Platz 15 (zuletzt Rang 34) zu finden.

Neu für die Universität Bayreuth im jungen Ranking ist Prof. Dr. Matthias Baum, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre XVI – Entrepreneurship und digitale Geschäftsmodelle (im Bild rechts), auf Rang 31 und damit unter den Top zehn Prozent aller gelisteten jungen Wirtschaftswissenschaftler. Zuletzt hatte er – noch an seiner vorigen Wirkungsstätte – Rang 82 inne.

„Die Bayreuther Platzierungen sind ein Beleg der richtigen Berufungspolitik“, sagt Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und gratuliert den Kollegen. „Wir sind nicht nur in der Lehre gut, sondern auch in der Forschung. Das entspricht unserem Anspruch, exzellente Forschung konsequent in exzellente Lehre zu übertragen.“

Die Ranglisten erfassen laut WiWo die Publikationen von Betriebswirtinnen und Betriebswirten, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz an Lehrstühlen, Fraunhofer- und Max-Planck-Instituten arbeiten (inklusive Post-Docs und Juniorprofessoren) bis zum 1. August 2020 und errechnet daraus die jeweiligen Top 100. Das Fünfjahresranking hat als Basis die Publikationen von etwa 3.350 Personen, das U40-Ranking die von etwa 481 Wissenschaftler*innen. Die „Lebenswerk“-Gesamtheit beträgt rund 4.000 Wissenschaftler*innen. Datenquelle ist das bibliometrische Webportal Forschungsmonitoring, das vom Wirtschaftsforschungsinstitut KOF der ETH Zürich mit Unterstützung des Düsseldorf Institute for Competition Economics betrieben wird. Ausgewertet werden dort 860 BWL-Zeitschriften, in der die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Beiträge veröffentlichen. Die Gewichtung orientiert sich am Zeitschriftenranking des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft.


Die im WiWo-Forscher-Ranking 2020 gelisteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uni Bayreuth mit ihren Websites:

Prof. Dr. Matthias Baum, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre XVI – Entrepreneurship und digitale Geschäftsmodelle: https://www.eship.uni-bayreuth.de/de/index.html

Prof. Dr. Ricarda B. Bouncken, Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation: https://www.bwlvi.uni-bayreuth.de/de/index.html

Prof. Dr. Maximilian Röglinger, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement: https://www.wi.uni-bayreuth.de/de/index.html

Kontakt

placeholder

Anja-Maria Meister

Pressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de