Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 117/2021 vom 01. September 2021

UBT goes SMART – 50.000 Euro für digitale Lehre von der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) stellt den Trägerhochschulen Fördermittel zur Verfügung, um neue Lerneinheiten zu erstellen und vorhandene Materialien anzupassen. Für das Förderjahr 2021/22 wurden der Universität Bayreuth insgesamt 50.000 Euro bewilligt. Gefördert werden 25 Blended-Learning-Einheiten aus überwiegend neuen Materialien von sechs Professorinnen bzw. Professoren zum 1. September 2021.

placeholder

Für das Förderjahr 2021/22 wurden der Universität Bayreuth insgesamt 50.000 Euro bewilligt. Gefördert werden Blended-Learning-Einheiten aus überwiegend neuen Materialien. Bei Blended Learning oder Integriertem Lernen erfolgt eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen und modernem E-Learning.

So entstehen an der Universität Bayreuth 25 neue Kurse mit einer hohen Bandbreite von Business-Strategien über Globales Lernen bis hin zu 3D-Druck. Die 45-Minuten-Lerneinheiten können bayernweit in Präsenz- und Onlinelehre eingebunden werden und sind didaktisch innovative, stark reflektierte und hochwertige Lehrkonzepte. Gefördert werden die 25 Lerneinheiten von sechs Professorinnen bzw. Professoren ab 1. September 2021.

Diese Projekte und Lerneinheiten werden im Einzelnen gefördert


Prof. Dr. Matthias Baum, Entrepreneurship und digitale Geschäftsmodelle
Drei bewilligte Module, wobei alle Module verschiedene multimediale, audiovisuelle Formate wie z.B. Erklärvideos oder interaktive Grafiken verwenden, wodurch das Erreichen der Lernziele interaktiv und modern gestaltet wird. Darüber hinaus werden anschauliche Praxisbeispiele genutzt, um die Anwendbarkeit des Gelernten zu erhöhen.

Prof. Dr. Ricarda Bouncken, Strategisches Management und Organisation
Vier bewilligte Lerneinheiten wie Geschäftsmodellinnovation, Coworking, Hybride multi-lokale Arbeit und Organisationale Identität. Bei letzterem lernen Studierende z.B. den Unterschied zwischen einer statischen und dynamischen Entwicklung kennen, können Organisationale Identität aus verschiedenen Perspektiven analysieren und wissen, was unter sog. Identity Claims verstanden wird.

Prof. Dr. Jochen Koubek, Digitale Medien
Fünf bewilligte Lerneinheiten:

  • Interviews in dokumentarischen Filmen: Entwicklung, Techniken und Funktionen
  • Realistische Filmästhetik: Konzepte und Kontroversen
  • Digitale Medienkulturen – Eine Einführung in Konzepte, Theorien und Tropen digitaler Medien
  • Non-fiction VR – Dokumentarisches Erzählen in virtual reality zwischen ästhetischen und ethischen Fragestellungen
  • Docugames zwischen Edutainment und Games for Change
Die Einheiten werden in Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen der Universität Hamburg und AVINUS erstellt und tragen somit zur akademischen Vernetzung sowie dem transprofessionellen Transfer bei.

Prof. Dr. Cordula Kropik, Germanistische Mediävistik
Neun bewilligte Lerneinheiten: Aventiure – Der Hof – Die höfische Ordnung – Effekte der hövescheit – Höfische Seligkeit – Höfische Tugend – Rollen am Hof – Rollen und Farben höfischer Minne – Ziele höfischer Minne. In den Einheiten werden zentrale Konzepte der höfischen Kultur und Literatur behandelt, die für ein Verständnis mittelalterlicher Texte unabdingbar sind. Auf Basis von Lehrvideos, Lektionen und Rätsel können die Lehrinhalte eigenständig gelernt und geübt werden.

Prof. Dr. Holger Ruckdäschel, Polymere Werkstoffe
Drei bewilligte Lerneinheiten – Additive Fertigung / 3D Druck, Schaumextrusion und Spritzguss – sollen dem Aufbau eines fundamentalen Prozessverständnisses dienen (Einfluss von Material- und Prozessparametern auf die Produkte). Es werden Standard- und Sonderverfahren sowie typische Anwendungen vorgestellt sowie technische und physikalische Voraussetzungen behandelt.

Prof. Dr. Gabriele Schrüfer, Didaktik der Geographie
Eine bewilligte Lerneinheit: Globales Lernen oder auch Bildung für nachhaltige Entwicklung soll Menschen befähigen, komplexe Zusammenhänge zu verstehen, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen und mit Unsicherheit umgehen zu können. Diese Kompetenzen sind im Zusammenhang mit den globalen Herausforderungen, z.B. Klimawandel, Armut, Pandemie… von enormer Bedeutung.

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)…

ist eine Verbundeinrichtung von 32 Hochschulen in Bayern. Seit dem Jahr 2000 wird hier der Gedanke des Teilens und Vernetzens von digitaler Lehre verfolgt. Die vhb fördert und unterstützt die Entwicklung digitaler Lehreinheiten und setzt sich für den Austausch und die hochschulübergreifende Nutzung ein. Alle Kurse werden von Professorinnen und Professoren der Trägerhochschulen entwickelt und sind über Hochschulgrenzen hinweg nutzbar. Siehe auch: www.vhb.org

Kontakt

placeholder

Dr. Julia Menzel

Tel.: +49 (0)921 / 55-5877
E-Mail: julia.menzel@uni-bayreuth.de
placeholder

Brigitte KohlbergStellv. Pressesprecherin, Hochschulkommunikation

Tel.: +49 (0)921 / 55-5357
E-Mail: brigitte.kohlberg@uni-bayreuth.de,
pressestelle@uni-bayreuth.de

Büro: Zimmer Nr. 3.11, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV)
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth