Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 
placeholder

Prüfungsamt

Auf diesen Seiten findest Du alle wichtigen Informationen zu den Prüfungsangelegenheiten in Deinen Studiengängen inkl. Ansprechpersonen der Prüfungsämter nach Fakultäten und Fachbereichen geordnet. Bei weiteren Fragen geben Dir Deine Prüfungsämter gerne Auskunft.

Erreichbarkeit des Prüfungsamtes [10.06.2020]:

Liebe Studierende,

die Studierendenserviceeinrichtungen sind derzeit zum Schutz eurer Gesundheit wie auch dem Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Parteiverkehr geschlossen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Prüfungsamtes sind für euch aber weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar. Die Kontaktdaten/Erreichbarkeitszeiten könnt ihr der Seite der für euch zuständigen Außenstelle des Prüfungsamtes entnehmen.

Dokumente, Nachweise und Anträge könnt ihr elektronisch an das Prüfungsamt übermitteln.

Allgemeine Hinweise, Covid-19-Regelungen [27.09.2021]:

Corona-bedingte Anpassung des BayHSchG und der Corona-Satzung: Semester/Fachsemester + Regelstudienzeit + Wiederholungsprüfungen:

Das Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/2021 und Sommersemester 2021 gelten in Bezug auf die in Prüfungsordnungen festgelegten Regeltermine und Fristen nicht als Fachsemester. Damit entstehen Studierenden keine Nachteile, wenn sie aufgrund der Sondersituation in diesen Semestern prüfungsrechtliche Regeltermine und Fristen nicht einhalten können. Diese „Fristverlängerungen“ treten automatisch ein, sodass kein gesonderter Antrag notwendig ist.

Zudem gilt für Studierenden, die im Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/2021 und Sommersemester 2021 in einem Studiengang immatrikuliert und nicht beurlaubt waren/sind, grundsätzlich eine von der Regelstudienzeit abweichende, verlängerte „individuelle“ Regelstudienzeit.

Weitere Informationen findest Du unter:

Kein vereinfachter Rücktritt für Prüfungen

Für Prüfungen ab dem 01.11.2021, welche sich auf das Wintersemester 2021/2022 beziehen, entfallen die bisherigen Sonderregelungen durch die Corona-Satzung.

Kein weiterer Wiederholungsversuch

§ 4 a der Corona-Satzung gilt nur noch für Prüfungen, die vor dem 01.11.2021 durchgeführt werden.

§ 4 a: Wird eine Prüfung nach § 4 a beim letzten Prüfungsversuch nicht bestanden und führt dieser Umstand zum endgültigen Nichtbestehen, so kann der zuständige Prüfungsausschuss einen weiteren Wiederholungsversuch zulassen, soweit die Prüfungskandidatin oder der Prüfungskandidat das Nichtbestehen aus pandemiebedingten Gründen nicht zu vertreten hat. Die Gründe müssen unverzüglich nach Bekanntgabe des Bescheids über das Nichtbestehen beim zuständigen Prüfungsamt schriftlich oder per E-Mail dargelegt werden.

Wiederholungsfristen

Legen die Prüfungs- und Studienordnungen hingegen Fristen unabhängig vom Semester fest, findet Art. 99 Abs. 1 BayHSchG keine Anwendung. Bspw.:

§ 19 Abs. 4 S. 1 PSO BWL B.Sc.: "Werden die fehlenden Prüfungen aus vom Studierenden zu vertretenden Gründen nicht innerhalb eines Jahres nach der in Abs. 3 Satz 1 festgelegten Frist bestanden oder sind die Wiederholungsmöglichkeiten vorher ausgeschöpft, so ist die Bachelorprüfung endgültig nicht bestanden."
oder
§ 19 Abs. 1 S. 3 PSO Biologie B.Sc.: "Die Wiederholungsprüfung ist in der Regel innerhalb von sechs Monaten, spätestens im Rahmen der Prüfungstermine des jeweils folgenden Semesters abzulegen."

Diese exemplarisch aufgelisteten Vorschriften stehen nicht unmittelbar mit dem Fachsemester im Zusammenhang, sondern legen allgemein eine Frist fest. Art. 99 Abs. 1 BayHSchG ist auf diese Vorschriften daher nicht anzuwenden. Die Corona-Satzung sieht für diese Konstellation allerdings eine gesonderte Regelung in § 7 vor, wodurch auch diese Fristen automatisch um die Zeit der Sommersemester 2020 oder Wintersemester 20/21 oder Sommersemester 2021 , mithin (jeweils) 6 Monate, verlängert werden.

Weitere Besonderheiten kannst Du auch der Corona-Satzung entnehmen.

Bei Fragen wende Dich bitte an das zuständige Prüfungsamt.

Hinweise zu Bachelor- und Masterarbeiten:

Bitte nutze für die Abgabe der Abschlussarbeiten den Briefkasten am Haupteingang der ZUV.

Hinweise zur Durchführung von Präsenzprüfungen

Maskenpflicht: Bei Prüfungen besteht die Pflicht eine FFP2-Maske zu tragen.
Teilnahme an Prüfungen: Hier gilt die 3G+Regelung. Sie besagt, dass ausschließlich Geimpfte, Genesene und PCR-Getestete Zutritt zu den Prüfungsräumlichkeiten haben. Ein Antigen-Schnelltest ist nicht ausreichend.
Risikogruppen: Studierende mit einem erhöhten Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf (sog. Risikogruppen) beachten bitte die folgenden Hinweise:

Ansprechpersonen nach Fachbereichen 

Webmaster: Prüfungsamt