Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 

Uninotizen Nr. 10/2020 vom 21. Oktober 2020

Cinema Africa 2020 – ab 3. November im Cineplex Bayreuth

Am 3., 10., 17. und am 24. November 2020 präsentiert das von der Bayreuther Professorin Dr. Ute Fendler (Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft und Komparatistik) gegründete Filmfestival „Cinema Africa“ jeweils eine Doppelvorstellung afrikanischer Filme im Bayreuther Cineplex. 

Die vier verschiedenen Filme stellen damit zum 13. Mal in Folge afrikanische Geschichten in den Mittelpunkt. Seit 2019 wird das Filmfest unterstützt vom Exzellenzcluster Afrika Multipel. In diesem Jahr werden „Bigman Wahala“, „Baamum Nafi“, „You will die at twenty“ und „Eyimofe“ präsentiert. Aufgrund der globalen Reisebeschränkungen sind in diesem Jahr keine Regisseure anwesend, die Filme werden aber zu Beginn kurz vorgestellt und können anschließend in einem offenen Forum diskutiert werden.

Coronabedingt stehen nur begrenzt Sitzplätze zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenpflichtig, es gelten die regulären Kino-Eintrittspreise.

  • 03. November 2020: Baamum Nafi (17.00 Uhr), Bigman Wahala (20.00 Uhr)
  • 10. November 2020: Bigman Wahala (17.00 Uhr), Baamum Nafi (20.00 Uhr)
  • 17. November 2020: You will die at twenty (17.00 Uhr), Eyimofe (20.00 Uhr)
  • 24. November 2020: Eyimofe (17.00 Uhr), You will die at twenty (20.00 Uhr)
      

Kurzbeschreibungen der Filme:

Baamum Nafi (Senegal, 2019) -- Fulah mit englischen Untertiteln
BAAMUM NAFI erzählt von zwei Brüdern in einer kleinen Stadt im Norden Senegals: Während Tierno, der Imam, sich mit Ousmane, seinem Bruder und Anwärter auf das Bürgermeisteramt, über die Hochzeit ihrer Kinder streiten, gerät das Dorf unter die Kontrolle einer radikalen islamistischen Bewegung, die Ousmane im Wahlkampf unterstützt.

Bigman Wahala (Ghana, 2019) -- Englisch mit englischen Untertiteln
Der korrupte Gesundheitsminister flieht nach einem Staatsstreich. Dabei ist er auf die Hilfe eines Taxifahrers angewiesen, der mit seiner Familie am Existenzminimum lebt.

You will die at twenty (Sudan, 2019) -- Arabisch mit englischen Untertiteln
Muzamil wird schon bei seiner Geburt vorhergesagt, dass er mit 20 sterben wird. Seine Mutter zieht ihn als gottesfürchtigen Jungen auf, in der Hoffnung, sein besonders vorbildliches Leben werde an der Prophezeiung etwas ändern. Muzamil gehorcht, doch je näher er seinem zwanzigsten Geburtstag kommt, desto größer werden die Versuchungen.

Eyimofe (Nigeria, 2020) -- Englisch/Yoruba mit englischen Untertiteln
Der Film zeigt das Alltagsleben des Elektrikers Mofe in einem ersten Teil mit dem Titel „Spanien“ und der Frisörin Rosa in einem zweiten Teil „Italien“. Beide träumen von Europa, um Geld für den Lebensunterhalt ihrer Familien verdienen zu können.

Weitere Informationen: https://www.africamultiple.uni-bayreuth.de/en/news/2020/2020-10-13_Cinema-Africa-2020/index.html  

placeholder

Ursula KüffnerUniNotizen

Telefon: +49 (0)921 / 55-5324
E-Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de,
pressestelle@uni-bayreuth.de

Büro Zentrale Universitätsverwaltung – ZUV
3. Etage, Zimmer Nr. 3.08
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth