Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

 

Uninotizen Nr. 3/2021 vom 19. Januar 2021

Gastvortrag am 20. Januar 2021: „Antisemitismus als Herausforderung für die schulische Bildung“

Dr. Alexandra Kurth, Institut für Politikwissenschaft, Universität Gießen, referiert im Rahmen des Projekts „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ an der Universität Bayreuth zum Thema „Antisemitismus als Herausforderung für die schulische Bildung“. In ihrer Forschung widmet sie sich den Themenfeldern Rechtsextremismus, Antisemitismus und Politische Bildung.

Datum/Zeit/Ort: 20.01.2021, 16.00 bis 18.00 Uhr, online via Zoom; Eintritt: frei

Antisemitismus hat viele Facetten und ist auf vielfältige Weise gesellschaftlich sichtbar, auch in den Schulen. Deshalb ist schulische Antisemitismusprävention notwendig. Sie kann mittel- und langfristig nur erfolgreich sein, wenn sie auf unterschiedlichen Ebenen erfolgt und die vielfältigen Facetten des Phänomens berücksichtigt. Hierfür muss sie viel stärker als bisher ein selbstverständlicher Teil der Lehramtsausbildung und der schulischen Demokratieerziehung und -bildung sein.

Der Vortrag richtet sich vor allem an Lehramtsstudierende aller Fächer, Universitätsmitarbeiter*innen, Referendar*innen und Lehrende. Um Anmeldung per Email unter Angabe des Titels des Vortrages unter: Lehrerbildungszentrum@uni-bayreuth.de wird gebeten. 


placeholder

Ursula KüffnerUniNotizen

Telefon: +49 (0)921 / 55-5324
E-Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de,
pressestelle@uni-bayreuth.de

Büro Zentrale Universitätsverwaltung – ZUV
3. Etage, Zimmer Nr. 3.08
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth