Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 

Uninotizen Nr. 35/2021 vom 19. Mai 2021

AfriKaleidoskop zeigt „Roots Germania“

Im Rahmen der Film- und Diskussionsserie „AfriKaleidoskop“ lädt der Africa Multiple Cluster of Excellence an der Universität Bayreuth am Mittwoch, 26. Mai 2021, 18.00 Uhr, zum Streaming des Kinofilms „Roots Germania“ ein. Im Anschluss daran findet eine Diskussionsrunde statt.

Datum/Zeit/Ort: Mittwoch, 26.05.2021, ab 18.00 Uhr, online, gebührenfrei, öffentlich, Anmeldung ist erforderlich unter africamultiple-international@uni-bayreuth.de
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

"Roots Germania” ­­– ist ein Dokumentarfilm von Mo Asumang, der die Suche nach Identität von in Deutschland geborenen Schwarzen Personen und Personen of Colour schildert. Roots Germania zeigt eine intensive, aber immer ironisch humorvolle Reise auf, die nicht nur dazu führt, ein persönliches Trauma zu überwinden, das durch Vorurteile, Hass und Angst verursacht wird, sondern auch dazu, in sich selbst ein Zuhause zu finden.

Mo Asumang studierte Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel und Klassischen Gesang an der Universität der Künste Berlin. Sie arbeitet als Sprecherin, Moderatorin und Schauspielerin. 2004 gründete sie die MA Motion Film Production GmbH für Dokumentarfilme. Sie hält weltweit an Schulen und Universitäten (wie der Yale University) Vorträge über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Mit ihrer jahrzehntelangen Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Antirassismus ist sie auch eine der Pioniere der weltweiten Black-Lives-Matter-Bewegung. Mo Asumang erhielt 2016 den Verdienstorden des Landes Berlin und 2019 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

placeholder

Ursula KüffnerUniNotizen

Telefon: +49 (0)921 / 55-5324
E-Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de,
pressestelle@uni-bayreuth.de

Büro Zentrale Universitätsverwaltung – ZUV
3. Etage, Zimmer Nr. 3.08
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth