Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 

Uni-Notizen Nr. 73/2021 vom 18. Oktober 2021

Energie ist digital – Bayreuther Expertise bei der Energietagung 2021 von Bayern Innovativ 

Wo stehen wir mit der Digitalisierung der Energiewirtschaft und was sind die Perspektiven für eine erfolgreiche Energiewende?“, fragt die Energietagung 2021 von Bayern Innovativ und der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. (FfE). Neben den Kabinettsmitgliedern Judith Gerlach und Hubert Aiwanger werden renommierte Expert*innen den Status Quo der Digitalisierung in der Energiewirtschaft beleuchten und Zukunftsperspektiven aufzeigen. Auch die Universität Bayreuth ist mit ihrer Expertise auf dem Feld der Wirtschaftsinformatik und des Digitalen Energiemanagements vertreten. Teilnehmen kann jeder.

Datum/Zeit/Ort: Dienstag, 26. Oktober 2021, 10 bis 18 Uhr. Anmeldungen zum kostenlosen, interaktiven Online-Stream werden über die Webseite der Veranstaltung https://event.energieistdigital.de/ erbeten. Programm: https://www.energieistdigital.de/programm/

Um 11.10 Uhr referiert Fabiane Völter, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bayreuth und Mitglied der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT zum Thema „Nach dem Blockchain- und AI-Hype: Welche Erwartungen haben sich
erfüllt?“. Völter wird im Anschluss an der Podiumsdiskussion zum Status Quo teilnehmen.

Ab 13.45 Uhr hält Prof. Dr. Jens Strüker, Professor für Wirtschaftsinformatik und Digitales Energiemanagement an der Universität Bayreuth, einen Vortrag mit dem Thema „Digitale CO2-Zertifikate für den Umbau der Europäischen Wirtschaft“ und beteiligt sich an der anschließenden Podiumsdiskussion.


placeholder

Jennifer OpelStellv. Pressesprecherin

Telefon: +49 (0)921 / 55-5357
E-Mail: jennifer.opel@uni-bayreuth.de