Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 
placeholder

Universitäres Gesundheitsmanagement: Gesund arbeiten & studieren

Die Corona-Pandemie verändert das Studieren und nimmt starken Einfluss auf das gesundheitliche Befinden der Studierenden: zahlreiche Einschränkungen haben Auswirkung auf Lebensqualität, Gesundheit, die ökonomische Situation und Bildungschancen. Ebenso führen die Entwicklungen durch die Pandemie zu einer sich verändernden Arbeitswelt, auch im Setting Hochschule.

Die Uni Bayreuth hat sich zum Ziel gesetzt, gesundheitsförderliches Leben, Arbeiten und Studieren am Campus zu ermöglichen. Neben der fachlichen Ausbildung der Studierenden rücken im Setting Hochschule damit auch verstärkt gesundheitsfördernde Ansätze in den Fokus – unter besonderer Berücksichtigung der pandemiebedingten Entwicklungen.

Das Team des Universitären Gesundheitsmanagements (UGM) hat die Vision, eine gesundheitsförderliche Universitätskultur zu fördern und dabei auf die Entwicklungen angemessen und bedarfsgerecht zu reagieren und dem Thema „Gesund arbeiten und studieren“ volle Aufmerksamkeit zu widmen.

Verschiedene Maßnahmen zeigen, dass sich das soziale Miteinander am Arbeits- und Studienplatz sehr positiv auf die Bewältigung der alltäglichen Anforderungen auswirkt. Aus diesem Grund ist es wichtig, das soziale Miteinander an der Uni Bayreuth zu stärken sowie die Entwicklung einer gesundheitsförderlichen Führungskultur zu unterstützen. Bewegtes Arbeiten und Studieren soll gefördert werden. Dabei werden verstärkt Querschnittsthemen Gesundheit und Nachhaltigkeit gemeinsam gedacht und bearbeitet. Die Förderung der psychischen Gesundheit nimmt einen besonderen Stellenwert im UGM an der UBT ein.

Angebote des Universitären Gesundheitsmanagements

Das Team des UGM legt Wert auf ein positives Verständnis von Gesundheit gemäß dem Motto 'Was hilft uns, gesund zu bleiben?'. Aus diesem Grund hat es für Studierende und Beschäftigte der Uni Bayreuth eine Reihe von gesundheitsfördernden Maßnahmen im Angebot.

Wohlbefinden und Entspannung

Gut informiert mit dem UGM

UGM@Home ist eine Plattform in e-Learning mit einer Sammlung an digitalisierten gesundheitsförderlichen Angeboten und Anregungen für mehr Bewegung und Entspannung im Homeoffice oder im Büro.

Das UGM stellt außerdem zahlreiche Empfehlungen über Ressourcen, darunter Bücher und Podcasts, zum Thema psychische Gesundheit zur Verfügung. Diese Medien sollen als Informationsquelle für Fragen zum Akademischen Leben, Selbstwert und Identität und psychischen Erkrankungen dienen und wurden unter Zuhilfenahme von psychologischer Expertise zusammengestellt. Zusätzlich organisiert das UGM Workshops zum Thema mentale Gesundheit.

Raus aus dem Stress, rein in den Ökologisch-Botanischen Garten

Ausgleich im Grünen bietet der Ökologisch-Botanische Garten der Uni Bayreuth. Zwischen Pflanzen und Bäumen aus aller Welt lässt es sich spazieren und auf einer der vielen Sitzgelegenheiten verweilen. Hier befindet sich auch der Barfußpfad der Uni Bayreuth. Gäste des Gartens können barfuß u.a. auf Laub, Kiefernzapfen, Moos, Sand und Kies laufen und die wohltuende Wirkung unterschiedlicher Naturmaterialien genießen.

Daneben bietet der Raum der Stille Platz für Regeneration im Unialltag. Er schafft Raum für Gebete, Meditation, aber auch für Momente des Nichtstuns in entspannter Atmosphäre.

Gesundes und frisches Essen am Campus

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Baustein des UGM-Konzepts. So wird das Speiseangebot der Mensa durch die Verwendung frischer Kräuter aus dem Ökologisch-Botanischen Garten aufgewertet. Für alle, die gesundes Essen lieber selbst kochen, gibt es regelmäßig frisches und saisonales Gemüse dank der Campus Gemüse Tüte direkt vor Ort zu kaufen. Bei GreenCampus laufen alle Aktivitäten rund um das Thema nachhaltiges Essen und Trinken gebündelt zusammen.

Bewegung und Sport

Verspannungen den Kampf ansagen

Die AktivPause ist ein kurzes Bewegungs- und Entspannungsprogramm, bei dem es vor allem um die Mobilisation, Kräftigung, Dehnung und Entspannung beanspruchter Muskelgruppen geht. Die AktivPause wird sowohl für Studierende während der universitären Veranstaltungen als auch für Beschäftigte am Campus – direkt am Arbeitsplatz – angeboten.

Neue Wege entdecken

Unterwegs auf dem Unigelände vermittelt BeWeg eine Idee darüber, welche Strecke am Tag auf dem Campus zurückgelegt wird. BeWeg ist ein Streckennetz, das verschiedenen Wegalternativen auf dem Campus und die bei ihnen zurückzulegenden Schritte aufzeigt. Auf ähnliche Weise regt der CampusAktivPfad zur Bewegung an. Der Rundweg beinhaltet acht Übungsstationen zur Mobilisation und Kräftigung, die mit dem eigenen Körpergewicht und ohne Hilfsmittel durchgeführt werden können – zum Beispiel in der Mittagspause.

Raus aus dem Alltagstrott

Wenn die Akkus einmal leer sind, bietet der Hochschulsport sowohl für Studierende als auch Beschäftigte ganz viele Möglichkeiten, um Körper und Geist wieder in die richtige Balance zu bringen. Von A wie Aikido bis Z wie Zumba: Hier gibt es ein vielseitiges und abwechslungsreiches Sport- und Bewegungsangebot, bei dem für jede und jeden etwas dabei ist.