Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.

 
placeholder

Lehramt Gymnasium in Bayreuth studieren

Dein Traum ist es, eines Tages an einem Gymnasium zu lehren? Dann ist ein Lehramtsstudium an der Uni Bayreuth die richtige Wahl für Dich! Hier erwartet Dich ein anspruchsvolles Studium, das sich durch die besondere Gewichtung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik, Erziehungswissenschaft und einen hohen schulpraktischen Anteil auszeichnet.

Bleib flexibel

Im Lehramt für Gymnasien umfasst das Studium zwei Unterrichtsfächer aus vorgegebenen Kombinationsmöglichkeiten sowie das Studium der Erziehungswissenschaften. Das Studium ist in eine Bachelor- und eine Masterphase aufgeteilt. In der Bachelorphase wählst Du ein Erstfach, das Du zunächst vertieft studierst und in dem Du eine Bachelorarbeit schreibst. Die Bachelorarbeit entspricht der schriftlichen Hausarbeit (= Zulassungsarbeit). In diesem Fach bekommst Du einen Bachelorabschluss verliehen, je nach Fach einen Bachelor of Science oder einen Bachelor of Arts.

Diese Studienstruktur, mit einem fachwissenschaftlichen Bachelorabschluss als Zwischenstufe, ist eine Besonderheit der Universität Bayreuth und soll den Einstieg in einen fachwissenschaftlichen Masterstudiengang erleichtern, falls Du dich gegen eine Fortführung des Lehramtsstudiums entscheiden solltest. Je nach Masterstudium können dann fachliche Brückenmodule notwendig sein.

Dein Masterstudium für das Lehramt an Gymnasien

In der Masterphase studierst Du verstärkt das zweite Unterrichtsfach und die Erziehungswissenschaften. Im Anschluss kannst Du direkt in die Erste Staatsprüfung (=1. Staatsexamen) gehen oder durch das Anfertigen einer Masterarbeit zusätzlich noch den Titel Master of Education erwerben. Die Erste Staatsprüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst (= Referendariat) und zur Zweiten Staatsprüfung im Freistaat Bayern.

Das Wichtigste auf einen Blick

Studienabschluss
Staatsexamen, B.Sc. bzw. B.A.; M.Ed.
Zulassungsvoraussetzung
allgemeine bzw. einschlägige fachgebundene Hochschulreife oder berufliche Qualifikation; Sprachkenntnisse: Deutsch B2
Zulassungsbeschränkungen
Eignungsfeststellungsprüfung für Sport und Englisch
Studienbeginn
Bachelorstudium: Wintersemester
Bei Fächerkombination aus Deutsch und Geschichte ist auch ein Studienbeginn zum Sommersemester möglich.

Das Masterstudium kann im Winter- und im Sommersemester begonnen werden.
Regelstudienzeit
9 Semester (6 Bachelor, 3 Master)
Vorlesungssprache
Deutsch
Studiengangsmoderation
Liste mit den Vertretungen der einzelnen Unterrichtsfächer
Wichtige Dokumente
Modulhandbücher (siehe Studiengangsfinder/Fachseiten), Prüfungsordnung Bachelor, Prüfungsordnung Master, LPO I
Zuständiges Prüfungsamt
Prüfungsamt Lehramt
Flyer
Lehramt Gymnasium

Die Vorteile des Bayreuther Programms

Das Lehramtsstudium ist keine Einbahnstraße

Dank des Modellstudiengangs Lehramt Gymnasium müssen sich die Studierenden an der Universität Bayreuth nicht mehr zu Beginn des Studiums auf den Beruf als Lehrkraft festlegen. Dein Bachelor qualifiziert Dich sowohl zu einem Lehramts-Masterstudium als auch zu einem fachwissenschaftlichen Masterstudium in Deinem Erstfach.

Fachdidaktik hat einen hohen Stellenwert

Wir legen Wert auf eine fundierte Ausbildung in den Fachdidaktiken Deiner  beiden Fächer. Deshalb ist der fachdidaktische Teil Deines Studium deutlich höher, als in der bayerischen Lehramtsprüfungsordnung gefordert.

Hoher Praxisanteil

Die Erfahrungen, die Du in einem Schulpraktikum machst, sind durch nichts zu ersetzen. Deshalb kannst Du an der Universität Bayreuth gleich in zwei Fächern ein fachdidaktisches Praktikum absolvieren, das Dein Studium noch intensiver mit der Schulpraxis verknüpft. Außerdem werden Deine Praktika durch besonders kleine Gruppen-Seminare begleitet.

Master und Referendariat können gekoppelt werden

Das gymnasiale Lehramtsstudium in Bayreuth bietet Dir noch einen weiteren Vorteil. Du kannst Deine Masterarbeit inhaltlich mit der schriftlichen Hausarbeit zur Zweiten Staatsprüfung verbinden, sofern die Masterarbeit aus den Bereichen Fachdidaktik oder Erziehungswissenschaften kommt. Deine Masterarbeit beschäftigt sich also mit einem wissenschaftlichen Themenfeld, auf das Du Dich anschließend im Referendariat beziehst. Besser kannst Du die Inhalte des Studiums nicht mit Deiner praktischen Tätigkeit als zukünftige Lehrkraft verbinden.

Bessere Berufsperspektiven auch außerhalb der Schule

Falls Du Dich im Laufe des Studiums gegen den Lehrerberuf entscheiden solltest, hast Du mit dem Bachelor of Science oder Bachelor of Arts bzw. mit dem Master of Education einen akademischen Abschluss, der Dir weitere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt eröffnet.

Ich habe mich für die Uni Bayreuth entschieden, weil sie eine kleine, familiäre Campus-Uni ist und diesen Modellstudiengang anbietet. Dass ich in meinen beiden Fächern Mathematik und Physik nach sechs Semestern mit dem Bachelor of Science einen akademischen Titel in der Hand habe, ist ein unschätzbarer Vorteil und bedeutet mir persönlich sehr viel! Während des Studiums hätte ich jederzeit in das fachwissenschaftliche Studium wechseln können, aber Lehrerin sein ist das, was ich wollte und will!

Lena Freudenberger
Studentin Gymnasiales MINT-Lehramt